Tim Rodig, Saxophon

Tim Rodig, Saxophon

geb. am 6.1.1970 in Hamburg

In Tims Familie werden zwar keine Instrumente gespielt, aber seine Eltern singen sehr gern. Tim selbst kommt erst auf den Geschmack, als sein Bruder beginnt, Gitarre zu spielen. Mit 14 bekommt er eine Klarinette und nimmt Unterricht und beginnt zum ärger des Lehrers gleich zu allen möglichen Aufnahmen an zu improvisieren. Vier Jahre später entdeckt er dann das Saxophon für sich. Nach der Schule zieht er schnell wieder einen Schlussstrich unter ein halbherzig begonnenes Lehramtsstudium, um Tonmeister zu werden. Aber schon das Vorspielen bei der Aufnahmeprüfung ist der blanke Horror. Sein Talent bringt ihm mit 20 das erste Engagement und er geht mit dem Musical Hair auf Europatour. Von dem Geld finanziert er sich sein Jazzmusikstudium in New York, Hilversum und Amsterdam. Zurück in Hamburg, kann er schnell an alte Kontakte anknüpfen. Seither kann sich Tim über Langeweile nicht beklagen. Er spielt in diversen Jazz und Soulbands und geht auf Europatour mit der Sängerin Anne Sophie von Otter mit dem Mahler Chamber Orchestra unter dem Dirigenten Daniel Harding. Das 60 Mann Orchester spielt Jazzklassiker, die nach der nächsten Tour 2008 auch auf CD erscheinen werden. In Hamburg ist Tim Mitbegründer des Stage Club und leitet die alldienstäglichen Jam Sessions im Club. Er hat seine eigene Band, die Tim Rodig 5 heißt. Mit ihr bringt er im Frühjahr 2007 sein erstes eigenes Album heraus. Der Titel „Floating around“ beschreibt treffend Tims musikalische Heimat: Am liebsten zwischen allen Stühlen. Es ist eine Mischung aus melodiös groovendem Jazz, mit Einflüssen aus Soul und Latin. Aber auch zum Pop hat er ein positives Verhältnis. Bevor er zur Gwildis Band gestoßen ist, ist er schon Fan von Stefans Musik und hört seine CD`s gern im Auto.

Kontakt:
www.timrodig.com