Jon Welch, Posaune

Jon Welch, Posaune

geb. am 4.2.1962 in Elmira (New York State)

Als Schüler an einer amerikanischen Highschool scheint es fast unmöglich, kein Instrument zu spielen. Jons erste Liebe ist das Schlagzeug, bis er einige Jahre später die Posaune seines getrennt lebenden Vaters bekommt. Wo durchschnittlich begabte Menschen beim ersten Versuch nur ein müdes Tuut herausbringen, spielt er sofort drauf los. Er nimmt Unterricht und belegt Sommerkurse. In seinen jungen Jahren spielt er schließlich in fast allen bundesstaatlichen Bands und einem der fünf besten Jugendorchester der USA. Mit einem Stipendium in der Tasche kommt er 1984 nach Deutschland, wo er in München Germanistik und Theaterwissenschaften bei August Everding studiert. Nebenher spielt er auf zahlreichen Sessions und reist 1986 in die USA, um Kurse für Arrangeure zu belegen. Seine Arrangements für Jazzbands gehen bis heute in die Tausende. Eine Stelle im Orchester von Cats führt ihn schließlich nach Hamburg. Dort spielt er fünf Jahre lang, bis er 1997 musikalischer Leiter der Eventfirma von Stella Entertainment wird. Bereits seit 1988 ist er nebenher auch in der NDR Bigband tätig. Heute arbeitet Jon viel als Studiomusiker und er komponiert Werbe- und Filmmusiken, u.a. für eine Dokumentarfilmreihe bei Arte. Stefan hat er über seine Frau, die Sängerin Marion Welch kennen gelernt und ist auf dem Album Heut ist der Tag zum ersten Mal zu hören. Lesen, laufen, Kino und ein bisschen Yoga sind Jons liebste Freizeitbeschäftigungen und er lacht gern über die Comics von Gary Larson.

Kontakt:
Jon.Welch@t-online.de